Marcel Krohn

Intendant der Clingenburg Festspiele und Autor von "Jesus Mohammed geht baden"

 

Marcel Krohn stammt aus dem norddeutschen Oldenburg. Im österreichischen Linz begann er seine Schauspielausbildung. 1989 wurde ihm am dortigen Landestheater eine Hauptrolle in einem Stück angeboten, das sich mit den Verhältnissen in der sich auflösenden Sowjetunion beschäftigte. Diese Arbeit begründete eine Affinität zur russischen Kultur, die sich später in eigenen Arbeiten, u. a. auch im russischsprachigen Raum, fortsetzte.

 

Von 1990 bis 1993 absolvierte Marcel Krohn ein Regiestudium an der Schauspiel-Akademie Zürich. Anschließend ging er für zwei Jahre als Schauspieler und Regieassistent ans Theater Baden-Baden. 1996 verlegte er seinen Wohnsitz nach Berlin, nahm ein Germanistikstudium auf und arbeitete als Gastschauspieler und Regisseur in diversen freien Produktionen sowie an den Theatern in Cottbus, Meiningen und Brandenburg. Vier Jahre lang war er als Dramaturg, Schauspieler und Tourneeleiter bei Theaterproduktionen Kuhnen beschäftigt.

 

2002 und 2003 inszenierte er an der Freilichtbühne Zitadelle Spandau. Unter dem Intendanten Walter Ullrich war Marcel Krohn drei Jahre lang als stellvertretender Intendant mit Regie und Spielverpflichtung an der Landesbühne Rheinland-Pfalz engagiert.

 

Von 2003 bis 2009 leitete er die Berliner Tournee. Marcel Krohn hat bisher ca. 30 Stücke inszeniert, mehrere Übersetzungen gemacht und war auch schriftstellerisch tätig. Zudem hat er eine Arbeit über Christian Dietrich Grabbe und eine über den in Vergessenheit geratenen Dramatiker Wilhelm Nienstädt publiziert.

 

Seit 2009 ist Marcel Krohn Intendant der Clingenburg Festspiele.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Klischke

Leiter des Frankfurter Möööp Theaters und Regisseur von "Jesus Mohammed geht baden"

 

Thomas Klischke wurde 1975 in Frankfurt/Oder geboren. Mit zehn Jahren begann er am Kleist Theater Frankfurt/Oder als Schauspieler zu arbeiten. Von 1998 bis 2002 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und arbeitete bis 2008 u.a. am Schauspiel Leipzig, dem Fürther Stadttheater und dem Theater Schloss Maßbach.

 

2004 inszenierte er erstmals; das Kinderstück "Es ist ein Elch entsprungen" von Andreas Steinhöfel für das Theater Schloss Maßbach.

 

Seit 2006 dramatisiert er mit der Autorin und Filmregisseurin Sophie Linnenbaum Kinderbücher, Märchen und eigene Stoffe für den Verlag für Kindertheater Hamburg.

 

2011 gründete Thomas Klischke das Möööp Theater Frankfurt. Die erste Arbeit des Ensembles, „Clyde & Bonnie – still alive tour 2011“, startete eine bundesweite Tournee durch 15 Städte und wurde 2011 auf dem 6. LICHT.BLICKE – Jugendtheaterfestival mit einem Preis ausgezeichnet.

 

Auf den 30. Bayerischen Theatertagen 2012 in Augsburg hat Thomas Klischkes Inszenierung „Wir alle für immer zusammen“ den Preis für eine HERAUSRAGENDE INSZENIERUNG erhalten.

 

2014 erschienen die ersten beiden Bände der Kinderbuch- reihe "Käpt'n Kaos" von Thomas Klischke (Autor) und Andreas Schuster (Illustrationen) im Oetinger Verlag.

 

2015 nahmen die Jugendtheater-produktionen "Tschick" und "So lonely" an den 33. Bayerischen Theatertagen in Bamberg teil.

 

Die Produktion "WERTHERschlachten" wurde zum 20. Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival KUSS nach Marburg und zu den 34. Bayerischen Theatertagen nach Regensburg eingeladen.

 

Thomas Klischke engagiert sich ehrenamtlich für die Kinder- und Jugendeinrichtung blu:boks BERLIN, in der Jury des C. C. Buchner - Preises Bamberg und verschiedenen Projekten der Lese-Förderung in Hessen.

Franzsika Lißmeier

Schauspielerin, spielt in "Jesus Mohammed geht baden" Tine

 

 

1990 in Bad Homburg v.d.H. geboren, entdeckte sie schon früh ihre Leidenschaft für das Musical. Während ihrer Schulzeit nahm sie bereits Unterricht in Tanz sowie später auch in Gesang und Schauspiel.

Ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte sie im Ensemble des Musicals „Das große Geheimnis der Gebrüder Grimm“. Mit abgeschlossener Ausbildung zur staatlich anerkannten Musical-darstellerin in Hamburg, spielte sie regelmäßig im Hoftheater Ottensen in Haupt- und Neben-rollen in verschiedenen Kinder-musicalproduktionen mit. Zuletzt sah man sie dort in der Inszenierung des Kinderbuches „Das Häuschen Irgendwo“, das ab Sommer 2016 auf Tournee geht.

Im Sommer 2013 war sie bei „Hair“ und im darauf folgendem Jahr bei „Blues Brothers“ im Ensemble bei den Burgfest-spielen Bad Vilbel engagiert.

Seit Mai 2015 ist sie Mitglied bei der Aeffect Musical Company in Hamburg.


Von Dezember 2015 bis Ende März 2016 wirkte sie in der Tourneeproduktion „Die Schneekönigin - Das Musical“ mit.

Anfang Januar 2016 sah man sie bei der Musical Masquerade von Da Capo als Newcomer-Sängerin.

Von Mai bis August 2016 spielte sie bei den Clingenburg Festspielen als Wendy in „Peter Pan“, als Tribe in „Hair“ und als Tine in „Jesus Mohammed geht baden“ mit.


Ab September 2016 spielt sie als Ensemble/Swing im Schauspielhaus Bochum, neben dem Musical „Monty Phyton’s Spamalot“, das seit September 2015 gespielt wird, im Musical „Weekend im Paradies “ mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus Abdel-Messih Schauspieler, spielt in "Jesus Mohammed geht baden" Isa Mohammed

 

Marcus Abdel-Messih ließ sich an der Theaterakademie Köln ausbilden, machte 2013 das Diplom und arbeitete seither unter anderem am Theater Krefeld und Mönchengladbach, am Schauspiel Köln, am Alten Schauspielhaus Stuttgart und am Theater Tiefrot in Köln.

 

2014 stand er in „Ein Fall für die Anrheiner“ (WDR) vor der Kamera und 2014 wirkte er in der Kultserie „Lindenstraße“ mit.

 

2016 spielte er bei den 23. Clingenburg-Festspielen den Steve in "Hair“, Isa in "Jesus Mohammed geht baden" und in den "Räubern".